Cyriax
Vorraussetzung für die Behandlung nach Cyriax ist eine sehr intensive Befundaufnahme und Diagnostik der betroffenen Strukturen durch Tast- und Funktionsbefund durch den Therapeuten. Ein wichtiger Teil der Behandlung sind die Querfriktionen (Spezialmassage), die an gereizten Sehnen, Bändern, Muskel-Sehnen-Übergängen und Knochen-Sehnen-Übergängen ausgeführt werden. Die Therapie soll die entzündlichen Zustände und die in der Sehne eingelagerten Ödeme beseitigen. Auch wird eine Wirkung auf die Struktur der Sehnen und Muskelfasern erzielt.

Indikationsgebiete
• Schulterschmerzen (PHS)
• Tennisellbogen
• Achillessehnenreizungen
• Bänderdehnungen an Fuß- und Kniegelenken
• Überlastungsbeschwerden an Finger- und Handgelenken

Therapeuten
Monika Hintze

Termine
nach persönlicher Vereinbarung

Bitte mitbringen
1 Handtuch

Wir sind für Sie da
Preise zu unseren Angeboten erfragen Sie bitte in der Praxis.