Dauerhafte Schmerzfreiheit mit der Liebscher & Bracht Therapie

Fast jeder hat irgendwo ein Zipperlein im Körper. Was hilft? Die Antwort ist so simpel und genial, dass sie manch einen überraschen wird: Bewegung. Bei Beschwerden kommt es zu Schmerz-Vermeidungs-verhalten, Immobilität und langfristig gesehen zu einer Verschlechterung der Lebensqualität.

Doch es gibt eine erfreuliche Nachricht für alle: In 30 Jahren Forschung haben es Roland Liebscher-Bracht und seine Frau Dr. med. Petra Bracht geschafft, eine Therapie zu entwickeln, die Patienten auf natürliche Weise dauerhaft von ihren Schmerzen befreien kann. Ihr Ziel ist es, dass alle Menschen ein schmerzfreies, gesundes Leben in voller Beweglichkeit bis ins hohe Alter führen können.

Liebscher & Bracht-Schmerztherapie einfach erklärt

Diese Informationen und Hinweise beziehen sich im wesentlichen auf die Partnerseite: www.liebscher-bracht.com

Wie entstehen Schmerzen?

Durch einseitig belastende oder dauernd sitzende Tätigkeiten wie im Büro entstehen schnell Verkürzungen und Verspannungen in der Muskel- und Gelenksstruktur.

An jeder Bewegung eines Gelenkes sind mindestens zwei Muskeln beteiligt – Spieler und Gegenspieler. Bei mangelnder und einseitiger Bewegung werden die Muskeln unterschiedlich stark belastet. Der Körper versucht diese Fehlbelastungen an anderen Stellen wieder auszugleichen, was zu faszial-muskulären Engpässen führt.

Rezeptoren in unserem Körper messen derartige Verspannungen und leiten diese an das Gehirn weiter. Bei schädigenden Bewegungen sendet das Gehirn einen Warnschmerz, einen sogenannten „Alarmschmerz“ in dem entsprechenden Körperbereich.

Nach Liebscher & Bracht handelt es sich meist um Alarm- und nicht um Schädigungsschmerzen.

Mit Hilfe der Liebscher & Bracht Therapie ist ein schmerzfreies Leben möglich,
ganz ohne Operation und Schmerzmittel.

Die LNB Therapie

Die LNB SCHMERZTHERAPIE ist darauf spezialisiert, Belastungen zu reduzieren, die den Alarmschmerz auslösen.

Die Osteopressur (auch Schmerzpunktpressur genannt) nach Liebscher & Bracht ist eine Manualtherapie, bei der gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt werden (nicht mit Akupressur- oder Triggerpunkt-Behandlung zu verwechseln). Auf diese natürliche und ursächliche Weise können muskulär-faszialen Spannungen normalisiert und die betreffenden Muskeln entspannt werden.

Im Anschluss an die Schmerzpunktpressur wird durch die gezielte Abstimmung bestimmter Engpassdehnungen, Beweglichkeitskräftigungen und Ansteuerungstraining auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten sein Bewegungskörper reorganisiert. Fehlspannungen werden abgebaut und damit das muskeldynamische Gleichgewicht wiederhergestellt. Dies ist Voraussetzung dafür, dass sich Schmerzzustände auflösen und drohende oder bestehende Strukturschäden abheilen und sich regenerieren können.

Die Behandlung

Um ein nachhaltiges Ergebnis zu erzielen, sind in der Regel drei Behandlungen notwendig. Die Therapiedauer beträgt zwischen 45-90 Minuten (abhängig vom Schmerzzustand) und besteht aus drei Therapie-Bausteinen (Anamnese, Osteopressur, Engpassdehnungs-Übungen). Die Kosten belaufen sich für eine Einheit auf ca. 120€.

Im ersten Schritt wird eine Anamnese durchgeführt, um den aktuellen Schmerzzustand des Patienten zu erfassen und den Ablauf der Behandlung zu erklären.

Nach der Anamnese wird mit der von Liebscher & Bracht entwickelten Schmerzpunktpressur begonnen, um fehlprogrammierte Muskelspannungen zu löschen. Über den Druck auf die Alarmschmerzrezeptoren werden Schmerzpunkte beeinflusst, die als biologische Informationsschalter zum Gehirn fungieren. Der Schmerz wird gelöst und das muskulär-fasziale Gleichgewicht wiederhergestellt.

Als weiterer fester Bestandteil der Therapie folgen die Engpassdehnungen nach Liebscher & Bracht. Diese Übungen und Bewegungsformen unterstützen die Effekte der Schmerzpunktpressur. Nach einer ausführlichen Anleitung können die Übungen auch zuhause leicht durchgeführt werden.

Über 90% der am häufigsten auftretenden Schmerzzustände können bereits in der ersten Behandlung fast vollständig beseitigt oder auf einen kleinen Restschmerz reduziert werden. Die Engpassdehnungen und Folgebehandlungen festigen die erreichte Schmerzreduzierung weiter und können zur vollständigen Schmerzbefreiung führen.

Ulrike Horst

Physiotherapeutin und Heilpraktikerin

Uli_LNB2


Ulrike Horst besitzt eine Schmerztherapie-Ausbildung nach Liebscher & Bracht
und berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch (nur für Selbstzahler).
Terminvereinbarung direkt in der Praxis.